Elections Update

One week after the election I can give you way more precise information about the outcome .. AND of course it could not be different (thats German I am sorry) about my family relations into the SLPP (Sierra Leonan Peoples Party).

First the main results:

43,5 % SLPP
42,7 % APC

With this result the Sierra Leonen people will go for a second election round at March 27th.

My first oppinion about the whole election topic was about:
I am going to accept every outcome and I am praying for peace, no troubles between the members of the different parties anyway who wins.

After getting in touch with Nyanga on Thursday I was able to connect our family trees in my mind.

My great uncle Peter was an important politician in Salone during the time of independance (1950-1960).
https://www.amazon.com/History-Sierra-Leone-Peoples-Party-ebook/dp/B00PAYLYDI

https://books.google.de/books/about/The_Tuckers_of_Sierra_Leone_1665_1914.html?id=IpwPAQAAMAAJ&redir_esc=y

We got this book at home but know what I didn’t read a single page!
But it will be my every day lecture after I visit Dad easter!!!

And also my cousin Nyanga is working as a developement assistance in Africa.
At the moment she is living and working in Abidja, Ivory Coast.
And mmaybe there will be a big surprise the next months…
stay tuned!

What a wonderful week!

Literally!

The last week was more than wonderful!

If you are interested in some of my feelings just check out my different instagram accounts

Food and Cooking passion
http://www.instagram.com/tucker_soulfood

Mindset, Health and Motivation
http://www.instagram.com/tucker_mindset (privat, you need an instagram account)

Art, Photography and Nature
http://www.instagram.com/tucker_arts

Entrepreneurship, Woodworking
http://www.instagram.com/tucker_constructions

Private Post, Sports, Life
http://www.instagram.com/taggatugga

Feel free to join me on my life journey!

 

 

 

 

 

WOW!

Things are going/running crazily well.

 

From now on I will blog in English and I am a little bit sorry for my german friends who have to look up some words.

Buuuut it is a perfect training for me to practice my English!

And there is another very beautiful reason:

After I introduced myself to the great: “Tucker Descendants” -Whatsapp Group
I got so warmly welcomed in this family circle that I really want to share ally my thoughts, plannings and emotions also with my Salonean Part of my family!!

It does make so much sense because for example Sister Kumba will visit Salone in December2018/January 2019 also for the first time!
Kumba is one of the admistrators of the Whatsapp group and is organizing Family meetings in the US.

I am so proud to be a part of the Tucker family.

One friend of mine, Nicole, said yesterday: “Wow Jerry, in your family is so much Power and now you can use it, you can feel it, it can flow in you!”

I am looking forward to meet as many Tuckers as possible in the next years.
And with Dad and family we will start in August in the US!

Some travel news from me and James&famiy
James&Family: 29.07.18 NYC – Maryland – Ohio – NYC – Hamburg 17.8.2018
Me: End of May Freetown, Mama Leone
Me: 29.07 NYC – Maryland – Ohio —–SF?—-NYC?—-???—- NYC- Hamburg 27.10.2018
Me : Sierra Leone from January 2019 to ????

Was treibt mich an?

Vielleicht fragt Ihr es Euch und ich frage es mich tatsächlich täglich:

Was habe ich eigentlich genau in Sierra Leone vor?

Ich werde nicht mit einer Organisation eine vorgegebenes System nutzen und lediglich eine Schule oder anderes soziales Projekt begleiten.
Tatsächlich bin ich ein wenig mehr auf der Suche.
Auf der Suche zu den Wurzeln von mir und unser deutsch-afrikanischen Familie.

In erster Line möchte ich also meine Familie in Freetown und in Bonthe besuchen kennenlernen und mit ihnen leben.
Dafür möchte ich mir genug Zeit nehmen und jeden Augenblick genießen und wahrnehmen.

In der zweiter Line möchte ich die Struktur Sierra Leones kennenlernen.
Die Infrastruktur, die Lebensstruktur, den Rythmus und vor allem das Bauwesen.

Wenn ich derzeit gefragt werde was ich später mal arbeiten möchte dann antworte ich derzeit (Stand März 2018 – das wird darf und kann sich bitte noch 5 mal ändern): Ich bin interessiert an aktiver Entwicklungshilfe.

Ich habe derzeit den Traum in Sierra Leone zu schauen welche amerikanische, europäische oder asiatische moderne “Kolonialmacht” in das Land investiert. Ich möchte einen Einblick in die Baustoffbeziehung und Importstruktur bekommen. Ich möchte mir Baustellen und Immobilien anschauen.

Mit diesem Wissen möchte ich dann arbeiten und spielen.
Kann ich mir vorstellen in diesem bestehenden oder nicht bestehenden System zu arbeiten?
Was kann ich in Europa studieren um hier nachhaltig zu helfen?
Braucht Salone Erschließungen und Straßen (Tiefbau) oder eher Hochbau Know How (zb. Holzingenieurwesen)?
Ist es realistisch kleinen Handwerkskolonnen (vielleicht sogar mit Neffen und Nichten?) aufzubauen?
Kann man Werkzeug und spezielle  profitable Weise importieren?

Frage über Fragen die mir durch den Kopf schwirren und mich antreiben.

Meine erste Baustelle steht bereits fest:
Das Haus von meiner Auntie Annemarie in Freetown, Kessystreet

Election 2018

Good Morning,

the day after!

http://www.thepatrioticvanguard.com/sierra-leone-elections-peaceful-and-relatively-quiet-voting

Einen Tag nach der ersten Wahl in Sierra Leone nach dem Ende des Bürgerkriegs 2002 drücken wir alle unsere Daumen, dass der neue Präsidentschaftskandidat welcher in den nächsten Wochen bestätigt wird, auch angenommen wird!

Das Problem bei Wahlen in Entwicklungsländern und jungen Demokratien ist meistens der Prozess der eigentlich ab heute startet: das Auszählen der Stimmen und das Bilden der Regierung (selbst in DE ist das ja manchmal nicht so easy ^^).
Und selbst wenn sich die neue Regierung entschieden hat, kann es sein das es deftige Unruhen gibt.

Es bleibt spannend und ich hoffe alles bleibt ruhig. Peace Salone!

I just read:

 

Election is over – now the true test of the Sierra Leonean character begins.

http://www.thesierraleonetelegraph.com/election-is-over-now-the-true-test-of-the-sierra-leonean-character-begins/

Auntie Annemarie

Heute habe ich ganz spontan das erste mal mit meiner Auntie Annemarie in Freetown geskyped.

Wir freuen uns riesig aufeinander und haben uns so unendlich viel zu erzählen.

Das tut sehr gut!

Politics

Okay, es wird spannend…

Am 7. März 2018 finden in Salone Regierungswahlen statt.

Es wird definitv, wie so oft bei einem jungen Land (ich spreche von der Zeit nach dem Bürgerkrieg) , eine sehr richtungsweisende Wahl!

Ich werfe an der Stelle ein, dass von der bestehenden Regierung während der Ebola-Krise 2014 leider massiv Gelder veruntreut wurden…
und nicht nur von der Regierung:
http://www.bbc.com/news/world-africa-41861552

Freunde wenn ich solche Meldungen lesen juckt es mir in den Fingern, mein Ziel ist es einen direkten Kontakt zu Schulen und EInrichtungen in Salone herzustellen damit so ein Schei* nicht mehr passiert. Und Geld was wir als Freunde zum Beispiel einsammeln wirklich direkt ankommt.

What’s up?

Der grobe Plan ist, dass ich im Januar 2019 für mindestens 3 Monate nach Sierra Leone ziehe.

Die Dauer hängt tatsächlich von der Visum/Staatsbürgerschafts-Situation ab und klärt sich in den nächsten Wochen.

Ich werde dort hauptsächlich bei meinen Tanten und Freunden von Dad wohnen.

Mein nächstes halbes Jahr steht also voll im Zeichen der entspannten Vorfreude und Vorbereitung

– ein wenig jobben in Schleswig-Holstein, hauptsächlich in Nordfriesland und Dithmarschen

– umziehen von Schleswig nach Meldorf

– Tropenimpfungen

– Besuch bei der Botschaft in Berlin

– Deutschland-Fahrradreise

Und Ende Juli wird die Fernreisesaison mit einem Familytrip in die USA eingeleitet. Dort geht’s auch zu unserer Tante, Cousinen und Freunden!

Stay tuned

Blog at WordPress.com.

Up ↑